- Château de Termes -

Château de Termes

Termes ist eine auf einer schroffen Anhöhe erbaute Burg.

Sie wurde 1110 zum erstenmal erwähnt und liegt im Schutz vom Sou, einem Nebenfluss des Orbieu, inmitten zerklüfteter Felsen.
Leider ist von der urspünglichen Burg nicht viel erhalten. Sie wurde 1653 geschliffen, da sich in der verlassenen Burg Räuberbanden
eingenistet hatten.
Die Herren von Termes waren Vasallen der Trencavel und somit wurde die Burg in die Albigenserkriege verwickelt. 1210 begann die Belagerung durch Simon de Montfort. Raymond de Termes leistet heftigen Widerstand. Erst nach vier langen Monaten musste er sich ergeben. Mehr als Folge von Wassermangel und Krankheit als durch Einwirkung der Angreifer. Er wurde in Carcassonne eingekerkert und starb dort. Fünf Jahre später gelangte die Burg in königlichen Besitz.
Im Dorf befindet sich eine schöne Kirche aus dem dem Jahr 1163!


0001.jpg0002.jpg
0003.jpg0004.jpg
0005.jpg0006.jpg
0007.jpg0008.jpg
0009.jpg0010.jpg
0011.jpg0012.jpg
0013.jpg0014.jpg
0015.jpg0016.jpg