- L´Abbaye de Villelongue -

L´Abbaye de Villelongue

Nur 15 Minuten, mit dem Auto, von Carcassone, Richtung Saissac,

befindet sich das kleine Dorf Saint-Martin-Le-Viel.
In dessen Nähe liegt die ehemalige Zisterzienser-Abtei Villelongue.
Es besticht durch seine friedliche, ruhige und familiäre Art.
Es erlebte seine Blütezeit im 13. Jahrhundert.
Ursprüngliche wurde es in der Nachbargemeinde Saissac gegründet, aber
gegen 1170 wurde es an seine klimatisch günstigere jetzige Stelle verlegt.
Von der ursprünglich 57 m langen Kirche sind nur Teile erhalten.
Der Katharerkreuzzug, an dem sich vier seiner Äbte beteiligten,
brachte dem Kloster Reichtum.
Zu Beginn des 14. Jahrhunderts zählte das Kloster über 30 Mönche.
Bald darauf folgte der Niedergang, der durch die Pest
und innere Kämpfe (15. Jahrhundert) beschleunigt wurde.
Zur Revolution wurde das Kloster als Bauernhof verkauft.
Ab 1916 versuchten die wechselnden Besitzer die Abtei aus der
Vergessenheit zu holen. Der Denkmalschutz wurde erwirkt.
Die heutigen Besitzer betreiben ein Gästehaus in den erhaltenen und
renovierten Gebäuden. Es finden regelmässig Feste und Konzerte statt.
Siehe auch: abbaye-de-villelongue.com


Erhaltene Gebäudeteile sind:
  1. Grosses Refektorium mit Kreuzrippengewölbe
  2. Der südliche Teil des Kreuzgangs
  3. Der Kapitelsaal
  4. Das Dormitorium


00000195A.jpg00000196A.jpg
00000197A.jpg00000199A.jpg
00000201A.jpg00000202A.jpg
00000203A.jpg00000205A.jpg
00000206A.jpg00000207A.jpg
00000208A.jpg00000209A.jpg
00000210A.jpg00000211A.jpg