- Château d'Usson -

Im oberen Audetal, auf dem Gipfel eines steilen Felsens,

erheben sich die Mauerreste der Katharer-Burg Usson.
Die Burg bewachte das Audetal und damit den Zugang ins
Roussillon. Die ehemaligen Gebäude sind in keinem guten
Zustand mehr. Trotzdem kann man in den Resten das ehemalige
Aussehen und das Verteidigungswerk erkennen.
Die Burg hat im lauf der Zeit einige Veränderungen erfahren.
Zum ersten mal erwähnt im 11. Jahrhundert. Zu dieser Zeit
nahmen die Besitzer an der Katharerbewegung teil.
Nach dem Fall von Montségur wurde vermutlich der Katharerschatz
von vier Vollkommenen hierher gebracht.
Im 17. Jahrh. wird das Land dem Köngreich Frankreich angegliedert.
Ludwig der XIV verkauft die Burg an einen Nachfahren der Familie
Usson. In dieser Zeit wurden bedeutende Umbauten durchgeführt.
Die Festung wird zur Revolution als Staatsgut verkauft.

Château d'Usson



00000229A.jpg00000230A.jpg
00000231A.jpg00000232A.jpg
00000233A.jpg00000234A.jpg
00000235A.jpg00000238A.jpg
00000239A.jpg00000241A.jpg
00000243A.jpg00000244A.jpg



Bilder zum Download gibt es hier