- Château de Queribus -

Château de Queribus

Auf einem 728 m hohen Felsen über dem Pass , Grau de Maury, steht

die Burg Queribus. Der Pass verbindet die Dörfer Maury und Cucugnan miteinander.
Ein kleines Tor gewährt den Zutritt zur Burg. Zahlreiche Schussöffnungen verteidigten es.
Weiter geht es eine steile Treppe hinauf, sie führt am Steilhang entlang!
Vorsicht bei starkem Wind! Durch eine weitere Pforte gelangt man ins Burginnere.
Rechts und links befinden sich einige zerstörte Gebäude. Auch eine Zisterne ist zu erkennen. Es geht weiter bergauf,
bis man vor dem Hauptgebäude steht. Es ist vollständig restauriert worden. In diesem Gebäude befindet sich der Pfeilersaal mit Spitzbogengewölbe. Der Stützpfeiler steht nicht in der Mitte.
Über eine Wendeltreppe gelangt man auf das Dach des massigen Hauptturms. Die Aussicht, die man von dieser Höhe hat, ist überwältigend.

Die Burg stammt vermutlich aus dem 11. Jahrhundert. Sie gehörte dem Grafen von Bésalu
kam später an die Grafschaft Barcelona und wurde 1258 dem französischen Königreich eingegliedert.
In dieser Zeit folgten wohl einige Umbauten und Verstärkungen der Anlage.
Die Burg diente von nun an als Grenzfestung. Nach dem Pyrenäenvertrag 1659 verlor sie ihre strategische Bedeutung.

Die Besichtigung der Burg ist bei starkem Wind sehr gefährlich!


Bild0a.jpgBild0b.jpg
Bild0c.jpgBild0d.jpg
Bild1a.jpgBild1b.jpg
Bild1c.jpgBild1d.jpg
Bild2a.jpgBild2b.jpg
Bild2c.jpgBild2d.jpg
Bild2e.jpgBild2f.jpg
Bild2g.jpgBild2h.jpg
Bild2i.jpgBild2j.jpg
Bild3a.jpgBild3b.jpg

Cucugnan

Cucugnan.jpg

Einige Bilder vom Dorf Cucugnan, welches unterhalb der Burg liegt.



Cucugnan1.jpgMuehle.jpg
Tor.jpgVillage.jpg