- Château de Puilaurens -

Château de Puilaurens

Die Burg Puilaurens erhebt sich auf dem Gipfel einer Felsspitze.

Von hier konnte die Strasse, die bis zum oberen Aude-Tal führt,
gut überwacht werden.

Der Bergfried nimmt den gesamt Westteil des Felsens ein und befindet
sich oberhalb eines grossen Tores, welches der Zugang zur Burg ist.
Dieses Tor führt zuerst in einen Raum, dessen Mauern zwölf
Schiesscharten haben, welche alle auf den Eingang gerichtet sind. Nach
diesem letzten Hinderniss gelangt man in einen Hof, welcher durch Mauern
mit Zinnen umschlossen ist. In diesem Hof kann man noch die Reste von
Gebäuden erkennen.
Die Burg selbst erreicht man über einen schmalen Pfad der sich im Zickzack
den Hang hinauf windet.
Die Burg gehörte der Familie von Fenouillet, Vasallen des Grafen von Bésalu.
Nach dem Tode des Vicomte Pierre de Fenouillet im Jahr 1243 übernahm
Chabert de Barbaira die Aufsicht. Im Jahre 1256 gerät er in einen Hinterhalt und
handelt seine Freiheit gegen die Übergabe von Puilaurens und Queribus aus.
1258 wird die Burg französisch. Eine Garnision wird stationiert, aber durch den
Pyrenäenvertrag von 1659 verliert die Burg ihre strategische Bedeutung.


01.jpg02.jpg03.jpg
04.jpg05.jpg06.jpg
07.jpg08.jpg09.jpg
10.jpg11.jpg12.jpg
13.jpg14.jpg15.jpg
16.jpg17.jpg18.jpg



Picture for Download are here