- Forteresse de Bellegarde -


Forteresse de Bellegarde

ad800004.jpg

Das Fort de Bellegarde liegt einsam auf einem 420 m hohen Felsen.

Das mächtige Fort wurde 1679 bis 1688 vom Festungsbaumeister
Vauban an Stelle eines span. Forts erbaut. Es schützte den strategisch
wichtigen Pyrenäenpass zwischen Frankreich und Spanien.
Man betritt das Fort über eine Zugbrücke und eine anschliessende Rampe,
die zum Innenhof führt.
Im Keller der Bastion St. André befindet sich ein 62m tiefer Brunnen.
Er hat einen Durchmesser von ca. 6m und ist in Stein gehauen.
Noch heute versorgt er die Bewohner des Forts, mit Hilfe einer elektrischen
Pumpe, mit Wasser.
Fort de Bellegarde überragt den Ort Le Perthus.
Im Süden ist dem Fort noch ein kleineres vorgelagert.

Von der grossen Terrasse bietet sich ein wunderbarer Rundblick
über die span. Stadt La Jonquera im Süden, bis über den Canigou
im franz. Norden.

Das Fort ist für Besucher von Mai bis September täglich von 10:30 Uhr bis 18:30 Uhr geöffnet.
Es finden kurze Führungen statt, bei denen die Militärgeschichte des Forts und seine Architektur erklärt werden.


ad800005.jpgad800005a.jpg
ad800005b.jpgad800007.jpg
ad800009.jpgad800010.jpg
ad800012.jpgad800024.jpg
bild1.jpgbild2.jpg
bild3.jpgbild4.jpg
jd800030.jpgjd800039.jpg
kf01.jpgkf02.jpg
kf03.jpgkf04.jpg
kf05.jpgkf06.jpg
kf07.jpgkf08.jpg
kf09.jpgkf10.jpg
kf11.jpgkf12.jpg